::: Der Servicetechniker       

   
 
 
 
Alarm mögliche Ursache Fehlerbehebung
F1 NTC Kurzschluss Wasser/ Heizung • Kurzschluss im Temperaturfühler (R30, NTC-Widerstand) oder den Verbindungsleitungen.
F11 Wasserablauffehler • Kugel im Rückschlagventil am Sammeltopf öffnet nicht (z. B. verklebt).
• Rückschlagventil undicht.
• Ablaufschlauch geknickt.
• Ablaufleitungen verstopft.
• Fremdkörper im Niveauschalter Pumpendruck (B1-13).
• Ablaufpumpe (M8) hat nicht richtig abgepumpt.
• Fremdkörper in der Ablaufpumpe (M8).
• Ablaufpumpe (M8) defekt.
• Relais Heizung (K1-1) defekt.
F12 Wasserzulauffehler am Schrittanfang • Wasserhahn geschlossen.
• Wasserzulauf extern nicht in Ordnung.
• Ventil Wassereinlauf (Y63) defekt.
• Sensor Durchflussmenge (B3-4, Flügelradzähler) liefert keine Impulse.
• Elektrische Leitungsunterbrechung.
F13 Wasserzulauffehler am Schrittende • Wasserzulauf extern nicht in Ordnung.
• Ventil Wassereinlauf (Y63) defekt.
• Sensor Durchflussmenge (B3-4, Flügelradzähler) liefert zu wenig Impulse.
• Leitungswasserfließdruck an der Zapfstelle unter 1 bar.
• Siebeinsatz bzw. Reglerscheibe in der Wasserschutzeinrichtung (WPS) verstopft.
F14 Wasserzulauffehler Niveauschalter Pumpendruck (B1-13) • Fehlende Belüftung des Wasserablaufs.
• Niveauschalter Pumpendruck (B1-13) defekt.
• Umwälzpumpe läuft nicht, Pumpendruck zu gering.
• Fremdkörper im Niveauschalter Pumpendruck (B1-13).
• Sensor Durchflussmenge (B3-4, Flügelradzähler) defekt (falsche Wassermenge).
• Umwälzpumpe defekt.
• Wicklung der Umwälzpumpe überhitzt - Wicklungsschutz hat ausgelöst.
• Niveauschalter Pumpendruck (B1-13) hat nach dem Wassereinlaufschritt die Schaltpunkte 11-12 und 21-22 nicht geöffnet. Als Folge wird die Losreißroutine gestartet.
• Motorkondensator defekt.
• Kurzschluss an den Auswertekontakten des Niveauschalters Pumpendruck (B1-13).
• Funktionsstörung oder Undichtigkeit am Wärmetauscher (z. B. defektes Ventil Speicher Einlauf Y68 oder Auslauf Y69).
• Defektes Magnetventil Spülwasserhärte (Y5-1).
F15 Wasserzulauffehler Warmwasser • Temperaturfühler (R30) liefert falsche Werte.
F179 Spannungsversorgung EFU/ MPPW • Treiberversorgungsspannung des Frequenzumrichters unterhalb des Schwellenwertes.
F18 Stillstandüberwachung Sensor Durchflussmenge (B3-4, Flügelradzähler) • Ventil Wassereinlauf (Y63) defekt.
• Störimpulse.
F19 Sensor Durchflussmenge (B3-4, Flügelradzähler) schwergängig • Sensor Durchflussmenge (B3-4, Flügelradzähler) defekt.
F2 NTC Unterbrechung Wasser/ Heizung • Kabelbruch Verbindungsleitungen oder Unterbrechung zum Temperaturfühler (R30, NTC-Widerstand).
F24 Relais Heizung (K1-1) Kontakt • Relais Heizung (K1-1) Kontakte klemmen.
• Feuchtigkeit im Relais Heizung (K1-1).
• Defekt im Stecker auf der Ausgangsseite des Relais Heizung (K1-1).
• Elektronik defekt.
• Kurzschluss im Niveauschalter Pumpendruck (B1-13).
F25 Soll-Temperatur Fehler • Heizung defekt.
• Relais Heizung (K1-1) defekt.
• Überdosierung von Reiniger.
F26 Kochschutz • Temperatur am Temperaturfühler (R30, NTC-Widerstand) übersteigt 90 °C.
• Temperaturfühler (R30, NTC-Widerstand) liefert falsche Werte.
• Relais Heizung (K1-1) geschlossen.
F33 Türverschluss öffnet nicht • Automatischer Türöffner, Antriebseinheit und/oder Bowdenzug mechanisch blockiert.
• Verbindung zur Elektronik unterbrochen.
• Auslösespule defekt.
• Positionsschalter defekt.
• Elektronik Ein- bzw. Ausgang defekt.
F36 Schalter Türverschluss defekt • Schalter Tür/Deckel (S4) und Schalter Türbewegung (S80) gleichzeitig geschlossen.
F40 Elektronikfehler • Elektronik hat einen internen Fehler
F42 Netzfrequenzerkennung fehlt • Externer Stromanschluss nicht in Ordnung.
• Auswerteeinheit auf der Elektronik defekt.
F47 Schnittstelle BAE/ SLT fehlerhaft • Elektronik hat Fehler, der durch den Kundendienst nicht zu beheben ist (defekte Hardware).
F51 Niveauschalter Pumpendruck (B1-13) • Relais Heizung (K1-1) defekt, Kontakt unterbrochen.
• Spule des Relais Heizung (K1-1) defekt.
• Verbindung vom Relais Heizung (K1-1) zur Elektronik unterbrochen.
• Niveauschalter Pumpendruck (B1-13), Kontaktunterbrechung oder Kurzschluss.
• Verbindung vom Niveauschalter Pumpendruck (B1-13) zur Elektronik unterbrochen.
• Fremdkörper im Niveauschalter Pumpendruck (B1-13).
• Elektronik defekt.
F52 Niveauschalter Pumpendruck hat im Heizen zurückgeschaltet • Überdosierung Reiniger/Klarspüler: Starke Schaumbildung.
• In umgekippten Geschirrteilen sammelt sich Wasser und dadurch verringert sich der Pumpendruck.
• Pumpendruck zu gering.
• Niveauschalter Pumpendruck (B1-13) defekt.
F63 Wasserweichenfehler • Positionsschalter defekt.
• Leitungsunterbrechung, Kurzschluss.
• Synchronmotor defekt.
• Getriebe Wasserweiche defekt.
F70 Schwimmerschalter Sockel • Wasser in der Auffangschale. Wechselkontakt des Schwimmerschalters Überlauf (B8-3) von 1 nach 4 (siehe Schaltplan) geschlossen.
• Schwimmerschalter Überlauf (B8-3) defekt.
• Auffangschale verbogen nach Transport.
• Bestückung des Unterkorbs.
F78 Fehler Umwälzpumpe • Fehlerhafte Umwälzpumpe (Unter-/ Überspannung, Blockierung, defekte Elektronik Frequenzumrichter (N1-14) etc.).
F79 Fehler Kommunikation Umwälzpumpe • Elektronik Frequenzumrichter (N1-14) defekt.
• Fehlerhafte Kommunikation zwischen Elektronik Frequenzumrichter (N1-14) der Umwälzpumpe und Elektronik (SLT).
• Elektronik defekt.
F84 Position Wasserweiche im Wassereinlauf • Positionsschalter defekt.
• Synchronmotor defekt.
• Mechanik Wasserweiche defekt.
• Leitungsunterbrechung.
F85 Wasserweiche permanenter Signalwechsel • Positionsschalter defekt.
• Elektronik defekt.
F86 Deckelkontakt Salz • Klappe Salzgefäß nicht geschlossen.
• Magnet herausgefallen.
• Reedkontakt Magnet defekt.
F88 Fehler Sensor Trübung (B3-10) • Falsche oder keine Werte vom Sensor Trübung (B3-10).
• Fremdkörper in der Mess-Strecke.
• Leitungsunterbrechung.
Fremdkörper im Ablaufsystem • Keine oder unzureichende Vorabräumung des Spülguts.
Hauptschalter ein, keine Anzeige im Display • Keine Netzspannung.
Klarspüler wird schnell aufgebraucht • Beladungsmenge bzw. Zusammensetzung des Spülguts.
Leichte Undichtigkeiten • Gerät ist schief oder verzogen eingebaut.
• Besondere Einbausituation (Hochglanz Lackfronten, enge Spaltmaße)
Rückstände und Schlieren • Überdosierung von Reiniger.
• Verwendung von Handspülmitteln.
Salzgefäß in der Tür (SIT) läuft über • Ventil Salzsole (Y60) undicht oder defekt (beispielsweise wegen Verkalkung).
• Magnetventil Regenerieren (Y38) öffnet nicht.
Spülergebnis im Programm QuickPowerWash nicht zufriedenstellend • Es wurde ein ungeeigneter Reiniger benutzt.
Stärkere Undichtigkeiten • Gerät ist schief oder verzogen eingebaut.
Wasserverbrauch laut EcoFeedback höher als in Gebrauchsanweisung angegeben • Das Gerät arbeitet fehlerfrei: Der Enthärter wurde regeneriert und anschließend ausgespült.
Im vorherigen Programm wurde das Regenerieren begonnen. Am Anfang dieses Programms wurde der Enthärter mit den zusätzlichen 6 Litern ausgespült.