::: Der Servicetechniker       

   
 
 
 
Alarm mögliche Ursache Fehlerbehebung
Dampfglätten funktioniert nicht • Das Programm Dampfglätten wurde bereits 5-mal nacheinander ausgeführt.
• Tür vor Programmstart bei ausgeschaltetem Gerät geöffnet.
• Kondenswasserbehälter ist leer.
• Kappe Sprühdüse ist verkalkt.
• Flusensieb Kondenswasserbehälter verstopft.
• Motor Zulaufpumpe Dampf (M7-1) ist defekt.
Display-Anzeige: Behälter entleeren • Bei Betrieb mit Kondenswasserbehälter: Der Kondenswasserbehälter ist voll.
• Bei Betrieb mit Kondensatablauf: Der Kondensatablauf ist verstopft oder abgeknickt, so dass das Kondensat nicht abgepumpt werden kann.
• Bei Betrieb mit Kondensatablauf: Wasser fließt zurück ins Gerät.
• Trockner ist nicht richtig ausgerichtet.
• Motor Kondensatpumpe (M13) ist defekt.
• Kurzschluss am Schwimmerschalter Kondensat (B8-7).
• Schwimmer Kondensatpumpe klemmt.
Display-Anzeige: PIN-Code 000 • Der Pin-Code ist aktiv. Ab Werk ist der Pin-Code 250 eingestellt.
• Sperrung für einen Programmablauf aufheben: Pin-Code eingeben. Wenn der Pin-Code verändert wurde, muss der individuelle Pin-Code eingegeben werden.
• Pin-Code deaktivieren: Programmierfunktion Pin-Code wählen und Pin-Code eingeben.
• Wenn der Pin-Code vergessen wurde: Pin-Code zurücksetzen über Programmierfunktion Werkeinstellung oder Programmierfunktion Pin-Code.
Display-Anzeige: Beladung korrigieren • Die Trommel ist leer, nur mit einzelnen Wäschestücken oder mit bereits trockener Wäsche beladen.
• Trommel ist durch eingeklemmte oder aufgerollte Wäsche blockiert.
• Restfeuchtesensierung funktioniert nicht.
• Kabelbruch.
• Elektronik ELP (N1-1) defekt.
• Keilrippenriemen ist gerissen.
• Keilriemen ist abgesprungen.
• Motor Antrieb (M5) defekt.
• Elektronik EFU (N1-14) ist defekt.
• Trommelzapfenlager hat sich verschoben.
Display-Anzeige: Information Luftwege reinigen (ohne Programmabbruch) • Es liegt eine Verschmutzung durch Flusen vor.
Display-Anzeige: Technischer Fehler F. Wenn Geräteneustart ohne Erfolg, rufen Sie den Kundendienst. • Fehler mit Fehlercode im Fehlerspeicher.
Display-Anzeige: Luftwege reinigen. Reinigen Sie den Flusenfilter. Überprüfen Sie die Luftführung. (mit Programmabbruch) • Luftwege sind verstopft.
• Kompressor taktet.
F0 kein Fehler -
F1 Temperaturfühler Kältemittel (1R30-33) Kurzschluss • Kurzschluss am Temperaturfühler Kältemittel (1R30-33)
• Kabelbaum Temperaturfühler ist defekt.
F104 Unterspannung Antrieb • Die Netzspannung am Motor Antrieb ist zu niedrig.
F107 Unterspannung im Zwischenkreis • Tür offen.
• Netzspannung ist zu niedrig.
• Verbindung zwischen Elektronik ELP (N1-1) und Elektronik EFU Kompressor (2N1-14) unterbrochen.
• Elektronik EFU Kompressor (2N1-14) defekt.
F108 Überspannung im Zwischenkreis • Elektronik EFU Kompressor (2N1-14) ist defekt.
• Netzspannung ist zu hoch.
F156 Temperaturfühler Kältemittel nach Verflüssiger (2R30-33) Kurzschluss • Kurzschluss am Temperaturfühler Kältemittel nach Verflüssiger (2R30-33).
• Kabelbaum Temperaturfühler ist defekt.
F157 Temperaturfühler Kältemittel nach Verflüssiger (2R30-33) Unterbrechung • Unterbrechung am Temperaturfühler Kältemittel nach Verflüssiger (2R30-33).
• Kabelbaum Temperaturfühler ist defekt.
F158 Temperatur Kompressor überschritten • Das Gerät ist überhitzt.
F159 Anlauffehler Kompressor • Temperaturfühler Kompressor (R30-27) ist defekt.
• Kompressor läuft nicht an.
• Elektronik EFU Kompressor (2N1-14) ist defekt.
F2 Temperaturfühler Kältemittel (1R30-33) Unterbrechung • Unterbrechung am Temperaturfühler Kältemittel (1R30-33).
• Kabelbaum Temperaturfühler ist defekt.
F260 Temperaturunterschied Kältemittel ist zu niedrig • Temperaturfühler Kältemittel (1R30-33) ist defekt.
• Kompressor ist defekt und läuft nicht an.
F3 Temperaturfühler Prozessluft (R30-31) Kurzschluss • Kurzschluss am Temperaturfühler Prozessluft (R30-31.)
• Kabelbaum Temperaturfühler ist defekt.
F36 Türkontakt (Reedkontakt) defekt • Reedkontakt klemmt.
F38 Inkomplatible Elektroniken im Gerät • Elektronik EW (N1-2) und Elektronik ELP (N1-1) passen nicht zusammen.
F4 Temperaturfühler Prozessluft (R30-31) Unterbrechung • Unterbrechung am Temperaturfühler Prozessluft (R30-31).
• Kabelbaum Temperaturfühler ist defekt.
F40 Kritischer Elektronikfehler • F400 wurde 10-mal nacheinander erkannt.
• F47 wurde 10-mal nacheinander erkannt.
• Elektronik EW (N1-2) defekt.
• Elektronik ELP (N1-1) defekt.
F400 Konfiguration Elektonik falsch • Fehler in der Verfahrenstechnik wegen falscher Konfiguration der Elektronik.
F41 Elektronikfehler (Fehlerhaftes EEPROM/ Daten fehlerhaft) • Interner technischer Fehler der Elektronik ELP (N1-1).
F43 Kein programmierter Gerätetyp vorhanden/ falsche Variante • Verfahrenstechnik in der Elektronik ELP (N1-1) unbekannt.
F45 Elektronikfehler (Fehlerhaftes Flash RAM/ Daten falsch) • Gerätevariante in der Elektronik ELP (N1-1) unbekannt.
• Blendenvariante in der Elektronik EW (N1-2) unbekannt.
F47 Kommunikation Elektronik EW (N1-2)/ Elektronik ELP (N1-1) fehlerhaft • Schnittstelle Elektronik EW (N1-2)/ Elektronik ELP (N1-1) fehlerhaft.
F50 Motor steht und Heizung an • Netzspannung zu hoch.
• Überlast – zu viel Wäsche in der Trommel.
• Überlast – Trommeldichtung sitzt nicht korrekt.
• Überlast – Motorwicklungstemperatur zu hoch.
• Elektronik EFU defekt.
• Elektronik ELP defekt.
• Fehlerhafte Kommunikation zwischen Elektronik ELP und Elektronik EFU.
F53 Anlauffehler • Motor Antrieb (M5) defekt.
• Elektronik EFU (N1-14) defekt.
• Trommel ist blockiert.
F55 Überlagerungszeit überschritten • Die Wäsche ist zu feucht oder der Trockner ist überladen.
• Die Wäsche ist elektrisch leitfähig (niederohmig), z. B. durch metallischen Reißverschluss.
• Luftwege sind verstopft.
• Wenn die Wäsche übertrocknet wird: Abtaster des Sensors Restfeuchte ist verflust.
• Sensor Restfeuchte (B3-1) ist defekt.
• Prozessluft wird nicht warm, weil der Verflüssiger verflust ist.
• Keilriemen ist abgesprungen.
• Motor Antrieb (M5) ist defekt.
• Elektronik EFU ist defekt.
• Keilrippenriemen ist gerissen.
• Kompressor läuft nicht an.
• Lamellen im Enthitzer verbogen.
• Zu wenig Kältemittel im Kältekreislauf.
F66 Schleichluftfehler • Luftwege sind verstopft.
• Kompressor taktet.
Gerät ist innen verflust • Undichte Stelle im Prozesskreislauf
Kompressor läuft nicht an (geregelter Kompressor) • Kabelbaum Motor Kompressor (M27) ist defekt.
• Elektronik EFU Kompressor ist defekt.
Kompressor taktet • Kühlluftgebläse ist defekt.
• Geräte mit Enthitzer: Der Enthitzer ist verflust.
• Nicht ausreichende Luftabfuhr durch Unterbau unter eine Arbeitsplatte.
• Temperaturfühler Kältemittel (1R30-33) ist defekt.
• Temperaturfühler Prozessluft (R30-31) ist defekt.
• Motor Antrieb (M5) ist defekt.
• Bei Geräten mit BLPM-Motor: Elektronik EFU ist defekt.
• Bei Betrieb mit Kondensatablauf: Wasser fließt zurück ins Gerät.
• Trockner ist nicht richtig ausgerichtet.
• Schwimmer Kondensatpumpe verschmutzt/schwergängig.
Trockner läuft bei geöffneter Tür Der Trockner läuft, obwohl die Tür geöffnet ist. Dieses Verhalten ist freigegeben und kein Fehler.
Der Trockner läuft, wenn die Tür nur so weit geöffnet ist, dass niemand in die Trommel greifen kann.
Sobald die Tür weiter geöffnet wird, schaltet die Elektronik den Trockner aus.
Trommel dreht sich nicht nach Programmstart • Motor Antrieb (M5) ist defekt.
• Elektronik EFU (N1-14) ist defekt.
• Keilriemen ist abgesprungen.