::: Der Servicetechniker       

   
 
 
 
Alarm Fehler mögliche Ursache
F0 kein Fehler -
F1 NTC Kurzschluss Wasser/ Heizung • Temperaturfühler (NTC-Widerstand, R30) oder Leitung kurzgeschlossen
F10 Wasserzulauffehler (kalt) • Nur bis zur ersten Inbetriebnahme: Die Schleudersperre ist aktiv.
• Das Gerät hat eine Leckage, das Water-Control-System (WCS) hat den Wasserzulauf abgebrochen.
• Wasserhahn geschlossen.
• Wasserzulaufsiebe verschmutzt.
• Niedriger bauseitiger Wasserdruck.
• Frontlader: Ventil Wassereinlauf (Y14) / Ventil Wasserzulaufschlauch (WPS) Kaltwasser (1/Y40) defekt.
• Warmwasser: Ventil Wassereinlauf Warmwasser (Y12) / Ventil Wasserzulaufschlauch (WPS) Warmwasser (2Y40) defekt
• Waschflotte läuft unkontrolliert durch Ablaufschlauch ab. Ursache: Rücklaufsicherung Entlüftungsventil öffnet nicht.
F104 Unterspannung Zwischenkreis • Netzspannung zu niedrig, Unterspannung.
• Motorwicklung-Temperaturbegrenzer (Klixon) defekt.
• Elektrische Verbindung zwischen Elektronik Leistung Programm (ELP) und Motor Trommelantrieb (M5) fehlerhaft.
• Elektronik Leistung Programm (ELP) defekt.
F11 Wasserablauf • Wasserablauf unzureichend
F15 Wasserzulauf Warmwasser • Warm-Wasserhahn geschlossen.
• Warm-Wasserzulaufsiebe verschmutzt.
• Niedriger bauseitiger Warm-Wasserdruck.
• Ventil Wassereinlauf Warmwasser (Y12) / Ventil Wasserzulaufschlauch (WPS) Warmwasser (2Y40) defekt
F16 Schaum Überdosierung • Schaumbildung durch Überdosierung des Waschmittels.
• LiquidWash: Programmierfunktion Waschmittel Dosiermenge ist nicht richtig eingestellt.
• Belüftungsschlauch verstopft und dadurch erhöhter Druckanstieg beim Wasserzulauf.
• Störung im Ablauf
F19 Flügelradzähler schwergängig • Wasserzulauf-Fehler
• Keine oder zu wenig Impulse vom Reetkontakt Sensor Durchflussmenge (B3/4)
• Sensor Durchflussmenge (B3/4) / Volumenstromzähler Stromkreis Kurzschluss/Unterbrechung
• Programmierfunktion Volumenstromzähler ist deaktiviert.
F2 NTC Unterbrechung Wasser/ Heizung • Temperaturfühler (NTC-Widerstand, R30) oder Leitung unterbrochen.
F20 Heizung (R1) • Solltemperatur vor Ablauf der Thermostoppzeit nicht erreicht.
F41 Elektronikfehler (fehlerhaftes EEPROM/ Daten fehlerhaft) • Interner technischer Fehler der Elektronik Leistung Programm (ELP).
F43 Elektronikfehler (Kein programmierter Gerätetyp vorhanden) • Elektronik Wahl (EW) und Elektronik Leistung Programm (ELP) passen nicht zusammen.
F44 Elektronikfehler (Verbindung I2C-Bus fehlerhaft) • Interner technischer Fehler der Elektronik Leistung Programm (ELP).
F45 Elektronikfehler (Fehlerhaftes Flash RAM/ Daten falsch) • Interner Fehler Elektronik Leistung Programm (ELP).
F46 Display • Interner Display-Fehler Elektronik Wahl (EW).
F47 Elektronikfehler (Schnittstelle EW/ ELP fehlerhaft) Schnittstelle EW/ ELP fehlerhaft.
F50 Antrieb • Defekter Motor, als Ursache für Folgefehler "defekter Frequenzumrichter".
• Elektronik Leistung Programm (ELP) defekt.
F51 Drucksensor • Analoger Drucksensor (ADS), Arbeitsbereich verlassen, elektrisch defekt.
F53 Drehzahlsensor (Tachogenerator) • Bei der Programmierfunktion “Motortyp” ist der falsche Motor (8/16-poliger Tacho) eingestellt.
• Der Tachogenerator ist defekt.
• Antrieb defekt.
F56 kein Schleudern • Enddrehzahl < 400 min -1, obwohl die Solldrehzahl mindestens 450 min -1 ist.
F63 Wasserweichenfehler • Nur Toplader: Programmierfunktion Wasserventile ist auf Wasserweiche programmiert.
• Nur Frontlader: Wasserleitsystem defekt.
F64 Wegsensor • Programmierfunktion Unwuchtsensor ist falsch programmiert.
• Nur Frontlader: Unterbrechung im Stromkreis Wegsensor.
F92 Verkeimungsgefahr • Bei dauernder Durchführung von Niedrigtemperaturprogrammen kann es zu Keimbildung im Waschautomaten kommen. Ein Zähler zählt die Programme die mit einer Solltemperatur < 60 °C durchgeführt wurden. Bei einer bestimmten Anzahl erfolgt der Hinweis, dass ein Programm mit einer Solltemperatur ≥ 60 °C durchgeführt werden soll. Der Zähler wird zurückgesetzt, wenn ein Programm mit einer Solltemperatur ≥ 60 °C durchgeführt wurde.
Ausgewählte Waschtemperatur wird nicht in jedem Waschprogramm erreicht • Um Energie einzusparen wird nicht in jedem Fall die eingestellte Waschtemperatur erreicht.
Display-Anzeige: Bedienung gesperrt • Die elektronische Programmverriegelung (Kindersicherung) ist aktiv.
Display-Anzeige: Fehler Wasserablauf, Ablauf prüfen • Wasserablauf unzureichend.
Display-Anzeige: Fehler Wasserzulauf, Wasserhahn öffnen • Fehler Wasserlauf
Display-Anzeige: Hygiene Info • Bei dauernder Durchführung von Niedrigtemperaturprogrammen kann es zu Keimbildung im Waschautomaten kommen. Ein Zähler zählt die Programme die mit einer Solltemperatur < 60 °C durchgeführt wurden. Bei einer bestimmten Anzahl erfolgt der Hinweis, dass ein Programm mit einer Solltemperatur ≥ 60 °C durchgeführt werden soll. Der Zähler wird zurückgesetzt, wenn ein Programm mit einer Solltemperatur ≥ 60 °C durchgeführt wurde.
Display-Anzeige: kein Start möglich. Bediensimulation ist aktiv • Der Demomodus ist aktiv.
Display-Anzeige: Knitterschutz/ Prüfe Dosierung • Schaumsensierung
Display-Anzeige: Nullpunkteinstellung nicht möglich • Die Nullpunkteinstellung wurde mit geschlossener, anstatt geöffneter Tür durchgeführt.
Display-Anzeige: Technischer Fehler • Elektronik Leistung Programm (ELP) oder Elektronik Wahl (EW) hat einen technischen Fehler erkannt.
Display-Anzeige: Tür verriegelt • Im Programmablauf ist die Tür aus Sicherheitsgründen verriegelt.
• Lauge im Laugenbehälter.
• Ablauf defekt.
• Fehlerhafte Wasserstandsensierung.
• Laugentemperatur ≥ 55 °C
Display-Anzeige: Verriegelt. Code eingeben oder Pin-Code eingeben • Die Pin-Code/ elektronische Schlossfunktion ist aktiv.
Display-Anzeige: Waterproof, Wasserhahn schließen • Das Gerät hat eine Leckage, es ist Wasser in der Bodenwanne, der Schwimmerschalter (B8) hat angesprochen.
Elektronik ohne Funktion • Netzspannung liegt nicht an.
• Feinsicherung (F2/ F7) ist ausgelöst.
Lange Programmlaufzeiten • Nur W41xx, W65xx: Bei der Programmierfunktion Wasser plus ist die Option zusätzlicher Spülgang eingestellt.
• Bei Schleuderdrehzahl < 700 1/min wird ein zusätzlicher Spülgang durchgeführt.
Lauge wird nicht abgepumpt • Ablaufschlauch falsch verlegt, Ablaufschlauch geknickt oder eingeklemmt.
• Ablaufschlauch verstopft.
• Laugenpumpen-Fremdkörperfalle verstopft.
• Laugenpumpen-Flügelrad blockiert.
• Laugenpumpe elektrisch defekt.
• Be- und Entlüftung der Laugenpumpe fehlerhaft.
Maximal-Drehzahl wird nicht erreicht • Bei der Programmfunktion Max. Drehzahl ist eine falsche Option eingestellt.
Radiales Spiel der Trommel • Technisch bedingtes radiales Spiel der Trommellagerung.
Restzeitanzeige verändert sich • Die Mengenautomatik erkennt unterschiedliche Beladungsmengen und passt den Wasser-/ Energieverbrauch und die Programmlaufzeit und somit die Restzeitanzeige an.
Rückbefeuchtung beim Abpumpen • Rücklaufsicherung, Entlüftungsventil schließt nicht. Die Flotte läuft beim Abpumpen durch die Rücklaufsicherung zurück in den Laugenbehälter.
Schabendes, schleifendes Geräusch beim Drehen der Trommel • Fremdkörper zwischen Trommel und Laugenbehälter
Trommel-Antrieb defekt • Antrieb defekt.
Undichtigkeit zwischen Türschauglas und Dichtring • Durch das Herausziehen von großen Wäscheposten aus dem Laugenbehälter ist der Dichtring aus seinem Sitz in der Vorderwand verrutscht.
• Der Anpressdruck ist zu gering.
Vibrationen beim Schleudern • Die Transportsicherungen befinden sich noch im Gerät.
• Der Boden ist instabil.
• Das Gerät ist nicht lotrecht ausgerichtet aufgestellt.
Waschflotte läuft unkontrolliert durch Ablaufschlauch an • Rücklaufsicherung, Entlüftungsventil verklebt, öffnet nicht.
Wasserweiche (M24) wird nicht programmgerecht angesteuert • Bei der Programmierfunktion Wasserventile ist die Option Ventile eingestellt.
Weichspülmittel in der Flüssigwaschmittelkammer wird nicht eingespült • Der Saugheber ist nicht richtig eingesetzt oder verstopft.